aktueller „Verhüllungszustand“

Seit Montag wird der 4. und letzte Takt eingekleidet. Hierzu gehört der Rittersaal, die äußeren Fensterbögen auf dem unteren Burghof, das Fachwerk der Hausmeisterwohnung, das Treppen-Rondell und der Wehrgang. Ursprünglich wollte Herr Diers den Wehrgang und das Rondell in einem eigenen Takt behandeln. Es hat sich jedoch als praktikabel erwiesen den 4. + 5. Takt zu einer Maßnahme zusammenzufassen. Die Heizleistung der 3 Aggregate (gesamt 1.300 kW) ist ebenfalls ausreichend hierfür. Das Gerüst für das Rondell wurde hierzu am Dienstag noch mal erweitert. Aber seht selbst …

Bild

Bild

Leider habe ich bei der Gegehung des Gerüstes noch mehr Bockbefall gefunden, der auch in die Statik eingreifen könnte. Betroffen sind eigentlich alle auskragenden Tragbalken des Rodell-Fachwerks.

Bild

Die statische Überprüfung hierzu steht allerdings noch aus. Wollen wir mal das beste hoffen – sonst wird es nämlich sehr teuer.

Wir sollten froh sein, dass die Maßnahmen in diesem Jahr durchgeführt wird! Fünf weitere Jahre hätten eine komplette Generation der Hausbocklarven hervorgebracht, die die Schäden vervielfacht hätte und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit deutliche statische Folgen gehabt hätte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s