Maximale Verhüllung und der Heiz-Krake

Heute wurde die Burg in den maximalen Verhüllungszustand überführt. Die Jungs haben alles eingekleidet und für den letzten Takt alle Aggregate angeworfen.

Bild

Mir fällt mal wieder auf, daß die Fichte vor dem Gebäude „stört“, obwohl sie ja eigentlich zum „Fichte-Gymnasium“ paßt 🙂 Eigentlich wollten wir sie neulich fällen, als wir den Schiefer abgenommen haben. Allerdings war der Gerüstbauer sehr erfindungsreich und hat das Gerüst an der Fichte befestigt. Cést la vie …

Mir ist außerdem heute auf den Bilder mal wieder der Heiz-Krake begegnet. Eigentlich hab ich ihn schon öfter während der Maßnahme gesehen, aber er ist mir noch nicht so ins Auge gesprungen. Mir ist er ihm Wehrgang und im Rittersaal „begegnet“ … aber seht selbst:

Bild

Bild

… und Außen treibt er auch sein Unwesen …

Bild

… aber wenn man es nicht weiß, sieht es aus wie zwei Heizschläuche.

Jedenfalls seit heute Mittag heizt der letzte Takt. Nach dem „Tag der offenen Burg“ am Samstag (11.00 bis 16.00 Uhr) fangen die Jungs am Montag an wieder alles auszupacken. Eigentlich ein bißchen Schade – es ist schon sensationell was da gerade passiert. Das Wichtigste ist allerdings, daß es bisher erfolgreich war – auch wenn man nach dem Enthüllen nichts mehr sieht … Die Burg sieht aus wie vorher.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s